Kinder

Aus TeeWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Im Kindergarten

Tee stellt für Kinder oft eine abwechslungsreiche, gesunde und sinnvolle Ergänzung im täglichen Ernährungsplan dar. Oft wird Tee dabei auch als zusätzliche Medikation verwendet.

Tees ohne Koffein[Bearbeiten]

Für Kinder stellt in der Regel das Trinken von Kräutertee und Früchtetee keine Gefahr dar. Schon ab dem Säuglingsalter wird gelegentlich die Einnahme von Fencheltee gegen Bauchweh und Blähungen von Hebammen und Kinderärzten empfohlen. In Kindergärten, Ganztagsschulen und Hort, wird den Kindern oft zu den den regulären Mahlzeiten und der Teestunde, Kräutertee oder Früchtetee angeboten. Hier sollte man aber auf die verwendeten Inhaltsstoffe achten, da nicht jede Zutat für Kinder geeignet ist. Für medizinische Zwecke kann es daher oft ratsam sein, nach Absprache mit dem Kinderarzt, auf Arzneitees zurückzugreifen.

Kindertee[Bearbeiten]

Der Handel bietet spezielle Kindertees an, welche auch als solche gekennzeichnet sind. Dabei handelt es sich in der Regel umkoffeinfreie, Teeähnliche Getränke deren Zusammensetzung so bestimmt ist, dass diese bereits von Säuglingen im ersten Lebensjahr gut vertragen werden und ab dem Beikostalter zur Ernährung beigegeben werden können. In der Regel handelt es sich dabei um Zutaten aus oftmals aus biologischem Anbau, welche besonders gründlich auf Schadstoffe kontrolliert werden. Diese Tees müssen den hohen Anforderungen an Babynahrung gerecht werden, unterliegen daher den strengen Richtlinien der Diät-Verordnung und sind mit einer Alterskennzeichnung für Säuglinge und Kleinkinder besonders gut geeignet.

Typische Früchtetees für Kinder[Bearbeiten]

Typische Früchtetees für Kinder sind:

  • Apfeltee
  • Hagebuttentee
  • Hibiskustee

Typische Kräutertees für Kinder[Bearbeiten]

Typische Kräutertees für Kinder sind:

Rooibos Tee[Bearbeiten]

Auch Rooibos Tee wird gerne für Kinder verwendet, da dieser ebenfalls kein Koffein enthält.


Tees mit Koffein[Bearbeiten]

Anders sieht es jedoch bei Tees aus, welche von von der Teepflanze Camellia sinensis hergestellt werden, wie Grüner Tee und Schwarzer Tee. Diese enthalten Koffein und sollten Kindern daher nicht unbedacht zum trinken gegeben werden. [1]

Aber es gibt auch Teeähnliche Getränken wie Mate Tee, welche ebenfalls Koffein enthalten und von denen je nach alter des Kindes, abzuraten ist.

Die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) stuft die tägliche Aufnahme von 3 mg/ kg Körpergewicht für Kinder (3-10 Jahre) und Jugendliche (10-18 Jahre) als unbedenklich ein. Bei einem 10-jährigen Kind beispielsweise mit einem Körpergewicht von etwa 30 kg würde die derart errechnete Tagesmenge von 90 mg Koffein etwa einem Liter eines koffeinhaltigen Erfrischungsgetränkes erlauben. Diese Einstufung berücksichtigt lediglich die körperliche Unbedenklichkeit. Eine vorübergehende Koffein-Empfindlichkeit von Kindern und Jugendlichen, einhergehend mit nervösen Störungen wie vor allem Schlafstörungen, ist bei dieser Bewertung wohl nicht berücksichtigt. [2]

Eistee[Bearbeiten]

Bei Eistee sollte ma darauf achten, dass dieser kein Koffein enthält und lieber zu selbst gemachten Eistee ohne Zucker zurückgreifen, da viele industriell gefertigte Eistees, einen sehr hohen Zuckeranteil aufweisen, welcher sich unter anderem schlecht auf die Zähne auswirken kann.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. [1] Ab wann sollten Kinder und Jugendliche echten Tee trinken dürfen?
  2. [2] Vorsicht bei Koffein für Kinder und Jugendliche
Gesundheitshinweis Dieser Artikel behandelt ein Gesundheitsthema. Er dient nicht der Selbstdiagnose und ersetzt keine Arztdiagnose. Bitte hierzu diese Hinweise zu Gesundheitsthemen beachten!