Oxidation

Aus TeeWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tees mit unterschiedlichen Oxidationsgrad (L nach R) Grüner Tee, Gelber Tee, Oolong Tee, und Schwarzer Tee

Bei der Oxidation oder dem Oxidieren, handelt es sich um eine chemische Reaktion, bei der ein Atom, Ion oder Molekül Elektronen abgibt.

Früher bezog man die Oxidation auf die Aufnahme und chemische Verbindung eines chemischen Stoffes mit Sauerstoff. Dies ist auch die chemische Reaktion welche man darunter versteht, wenn man beim Tee von Oxidation spricht. Früher sprach man hier fälschlicherweise von einer Fermentation.

Oxidation der Teeblätter[Bearbeiten]

Um die Teeblätter zu oxidieren, werden diese in rollen gequetscht, wodurch teilweise Pflanzenteile zerstört werden. Dadurch kommen die den Zellen enthaltenen Inhaltsstoffe der Teepflanze, mit dem Sauerstoff aus der Umgebung in Kontakt. Mit diesem beginnen sie nun zu reagieren und es beginnt die so genannte Teefermentation bzw. Teeoxidation.

Vor allem sind es die in den Zellen der Teepflanze enthaltenen Enzyme wie Phenoloxidasen, Polyphenole und Aromastoffe, welche hier mit dem Sauerstoff reagieren und damit auch diese Teeblätter dunkel färben.

Für eine vollständige Teeoxidation wie beim Schwarzem Tee, benötigt man in der Regel drei Stunden. Bei den so genannten Teilfermentierten-, bzw. Teiloxidierten-Tees, wie dem Oolong Tee, fällt diese Zeit je nach Art und Sorte geringer aus.