Camellia sinensis sinensis

Aus TeeWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Blüte und Blütenknospen einer Teepflanze (Longjing Tee, „Drachenbrunnentee“) mit den vielen Staubblättern

Die Camellia sinensis sinensis, auch Camilla senensis oder Camellia sensis genannt, stellt eine Varietät innerhalb der Teepflanze (Camellia sinensis) dar. Sie wird auch Chinasaatpflanze genannt und der daraus gewonnene Tee oft auch China Tee.

Innerhalb der Teepflanzen hat sie die zartesten und schmalsten Blätter. Die Unterseite der Blätter und Außenseite der Kelchblätter ist unbehaart und die Blattspitze stumpf.

Sie bleibt im Verhältnis zu den anderen Sorten recht klein und erreicht dabei eine Wuchshöhe von 3 bis 8 Meter. Sie ist relativ kälteunempfindlich und anspruchslos und kann daher kurzzeitige Fröste ertragen. Sie stammte aus dem südchinesischen Hochland und gedeiht in Höhenlagen bis zu 2500 Meter. Die Pflanze kann 120 bis 140 Jahre alt werden.

Durch die Kultivierung ist sie weit verbreitet. Aus Ihr wird Tee mit dem feinsten Aroma gewonnen.