Oolong Tee

Aus TeeWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Oolong Teeblätter

Oolong Tee, auch Oolong, Wulong oder Blauer Tee genannt, ist ein Tee dessen Oxidation der Teeblätter zwischen grünem und schwarzem Tee liegt, oft nur Oolong genannt.

Oolong (korrekter: wu-long) ist chinesisch und bedeutet: Schwarzer Drache.

Herstellung[Bearbeiten]

Oolong wird vor allem in China und Taiwan (Formosa) hergestellt. Die Oxidation wird eingeleitet, indem die Blätter in Körben geschüttelt werden, und dadurch gestoppt, daß man sie in Eisenpfannen erhitzt. Die Teeblätter werden ein bis zwei Stunden oxidiert, womit sie sowohl Catechine als auch Oxidationsprodukte enthalten.

Die Blätter werden oft zu Kugeln (ähnlich wie Gunpowder gerollt), es gibt aber auch langblättrige Oolongs. Klassische Oolongs sind etwa zur Hälfte oxidiert, es gibt aber auch "grüne" Oolongs, die nur sehr kurz anoxidiert sind.

Zubereitung[Bearbeiten]

Oolong braucht viel Platz, da die Blätter sich stark ausdehnen. Tee-Eier u.ä. sind absolut ungeeignet. Am besten man gießt ihn in einer kleinen Kanne ohne Filter auf, oder man verwendet einen Teemeister. Wenn der Teehändler keine Aufgußtemperatur angegeben hat, kann man Oolong mit Wasser, das eine Temperatur zwischen 85°C und 95°C hat, aufgießen. Grünen Oolong nach Möglichkeit mit einer niedrigeren Temperatur, zwischen 70°C und 80°C aufgießen.

Oolong ist ein ausgesprochener Mehraufguß-Tee.